16.01.24 Qualitätssicherung Asklepios

Anfrage gem. der Geschäftsordnung des Kreistages für den Landkreis Goslar

Qualitätssicherung Asklepios-Harzkliniken

hier: Patientenbefragung und Investitionen

 

Sehr geehrter Herr Landrat,

gem. der Geschäftsordnung des Kreistages für den Landkreis Goslarstellt die Fraktion DIE LINKE die nachfolgende Anfrage.

Mit dem CDU-Antrag zur Rückübertragung der Trägerschaft der ehemaligen Kreiskrankenhäuser (Vorlage IX/1210) stellen sich insbesondere nach den Presseveröffentlichungen der Asklepios-Harzkliniken mehrere Fragen, die zur Entscheidungsfindung von Bedeutung sind.

  1. Nach einer Pressemitteilung der Asklepios-Harzkliniken führte eine interne Patientenbefragung zu einem guten Ergebnis. Sind dem Landkreis die Anzahl der befragten Patienten und die Anzahl der im gleichen Zeitraum der Befragung in Behandlung befindlichen Patienten bekannt? Wurden außer den Fragen zur Verpflegung und Reinigung weitere Kriterien hinterfragt?
  • In einer weiteren Pressemitteilung nach der Veröffentlichung des o.a. CDU-Antrages stellt die Klinikleitung fest, dass 28 Mio. Euro in die Kliniken investiert wurde. Entspricht die Höhe der Investitionssumme den Tatsachen und wie hoch war der Anteil der öffentlichen Hand an den getätigten Investitionen? Wie hoch ist die durchschnittliche jährliche Förderung (letzten 3 Jahre) der Harzkliniken durch die öffentliche Hand?  
  •  

    Begründung: erfolgt ggf. mündlich

     

     

    Mit freundlichen Grüßen

    Hans-Werner Kihm / Rüdiger Wohltmann