Samstag, 29 Oktober 2016 11:12

Die LINKE.: SPD irrt schon wieder!

Mit der Fraktion der Partei DIE LINKE im Rat der Stadt Goslar wird es weder eine Zusammenarbeit mit der rechtspopulistischen AfD noch mit dem „Zweckbündnis“ der FDP mit Frau Menge von der AfG geben, erklärt Michael Ohse als Fraktionsvorsitzender. Die AfD sei eine äußerst rechte Partei, deren Landesvorstände mit Nazis durchsetzt seien. Mit Frau Menge/AfG habe die FDP aus Machthunger ein Bündnis geschlossen, um den Aufsichtsratssitz bei der Stadtentwässerung (Eurawasser) und den Vorsitz im Finanzausschuss zu erhalten. Frau Menge habe noch vor nicht einmal einem Jahr Kundgebungen in Goslar zusammen mit Nazis veranstaltet. Gespräche mit Frau Menge seitens der Partei DIE LINKE, wie die SPD-Fraktionsvorsitzende Frau Schwerdtner zu wissen glaubt, habe es nicht gegeben. Es werde auch weder mit der AfD noch mit der Gruppe FDP/AfG eine politische Zusammenarbeit geben. Frau Schwerdtner und die SPD-Fraktion versuchen sich offensichtlich die eigene Zusammenarbeit mit der rechten AfG gegenüber den eigenen Mitgliedern schön zu reden – ein leicht durchschaubares und gescheitertes Unterfangen.   

Gelesen 757 mal

Die LINKE auf Facebook!

Öffnungszeiten

trBürgersprechstunde jeweils montags von 15.00 - 18.00 Uhr

Goslar, Okerstraße 32, (neben Feuerwache)

 icon 157358 960 720  Tel. 05321 39 79 99   Wir freuen uns auf Sie!

Newsletter beziehen: z.B. Umweltpolitik

Umwelt

Klimagipfel in Paris 2015 - Kurzlehrfilm

 

Bürgerinformationssystem

Anmeldung