Diese Seite drucken
Freitag, 31 August 2012 12:44

Energiewende sozial abfedern statt Milliardengeschenke an Energiekonzerne Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Zwischenablage01Die Besorgnis über steigende Energiepreise in der Bundesregierung hält Caren Lay für blanke Heuchelei, weil deren Energiepolitik ja gerade die Gewinnmaximierung der vier Energiekonzerne auf dem Rücken der Stromkunden unterstützt. Die stellvertretende Parteivorsitzende der LINKEN fordert die Wiedereinführung einer öffentlichen Preisaufsicht und Sozialtarife, damit Energie für Privathaushalte bezahlbar bleibt.

 Auch Eva Bulling-Schröter kritisiert den Verlauf der Energiepreisdebatte und hegt den Verdacht, dass es gezielt um die Verunsicherung der Menschen geht und die Energiewende insgesamt infrage gestellt werden soll. Die umweltpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE fordert, die soziale Schieflage der Energiewende zu korrigieren.

Gelesen 36910 mal Letzte Änderung am Sonntag, 01 Juli 2018 05:33

Das Neueste von Super User

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.