Freitag, 12 Oktober 2012 15:34

Liebe politisch Interessierte - liebe Strompreiszahler Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

strom"„Im Kampf gegen steigende Energiekosten hat FDP-Chef Philipp Rösler der Union Tatenlosigkeit vorgeworfen. „Wer die Strompreise langfristig in den Griff bekommen will, der muss radikal an das Erneuerbare-Energien-Gesetz. Das ist der Hauptkos­ten­treiber bei den Strompreisen“, sagte der Wirtschaftsminister der „Nordwest-Zei­tung“.“

      (www.n-tv.de/politik/Altmaier-kuendigt-Reform-an-article7443931.html; 11. Oktober 2012)

(Er lügt wie gedruckt. Hier die Wahrheit: „Die Kosten für die gesamte Ökostrom-Förderung la­­gen im Jahr 2009 viermal niedriger als die Gewinne der vier großen Energieversor­gungs­­unter­­neh­men, so die Studie „Stromwatch 3:

Energiekonzerne in Deutschland“ der IZES gGmbH. Die Gewinne der Stromversorger lägen außerdem über denen anderer großer Unter­nehmen. Mit seinem Strombereich erwirtschafte etwa RWE eine Rendite von 26,6 Prozent. Neun Prozent wären aus Sicht der Forscher angemessen. Damit könnten die RWE-Kunden um 1,1 Cent pro Kilowattstunde entlastet werden. Der Gewinn der vier großen Energieunternehmen lag 2009 bei rund 23 Mrd. Euro, womit sich die Gewinne laut Studie seit 2002 vervierfacht ha­ben.“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Strompreis) E.S.)"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gelesen 21695 mal Letzte Änderung am Sonntag, 01 Juli 2018 05:36