2014.01.08 Taten der Ratsmehrheit

Nicht nur ‚gerüchteweise’ dringen die ersten Taten der Ratsmehrheit von SPD und FDP nach der Landtagswahl nach außen.

So ist die Schließung des Hallenbades in Ortsteil Hahnenklee wohl schon beschlossene Sache, bevor eine weitere Diskussion in der Öffentlichkeit erfolgt.

Allerdings hält man die Verkündung noch bis nach der Landtagswahl zurück.

Für die Ratsfraktion der Goslarer Linke kommt eine Schließung des Hallenbades in der augenblicklichen Situation Hahnenklees nicht in Frage.

‚Die Aufbruchstimmung nach Gründung der HTM verfliegt zusehends. Im Ort ist davon nichts mehr zu spüren. Darum darf man zu diesem falschen Zeitpunkt dem Ort nicht eine weitere Grundlage entziehen,’ so Rüdiger Wohltmann.

Die finanzielle Situation ist seit Jahren bekannt. Bevor eine Schließung infrage kommt, sind alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die einen weiteren Betrieb der Einrichtung ermöglichen.

Zudem ist der Kurort-Status Hahnenklees in Gefahr, der ein Hallenbad erfordert. Zwar sind an diese Voraussetzung keine weiteren Bedingungen  geknüpft, aber die Seilbahnproblematik in privater Trägerschaft hat verdeutlicht, wie erpressbar sich die öffentliche Hand macht und wie teuer sie letztlich den Erhalt der Seilbahn schon finanzieren musste.

 

Mit freundlichen Grüßen und Dank im Voraus

Ihr Rüdiger Wohltmann

Die LINKE auf Facebook!

Öffnungszeiten

trBürgersprechstunde jeweils montags von 15.00 - 18.00 Uhr

Goslar, Okerstraße 32, (neben Feuerwache)

 icon 157358 960 720  Tel. 05321 39 79 99   Wir freuen uns auf Sie!

Newsletter beziehen: z.B. Umweltpolitik

Umwelt

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.