Als Delegierte waren Michael Ohse und Petra Stolzenburg gewählt. Hanne Profus fuhr mit beratender Stimme für die Bundesfinanzrevision mit.

Am Freitag wurde bis 23.30 Uhr über Satzungsänderungen abgestimmt. Und Gabi Zimmer hielt als Vorsitzender der Europäischen Linken und Spitzenknadidatin im Europawahlkampf eine sehr lange Rede unter dem Motto „Europa-Frieden-Die Linke-Das gehört zusammen!“. Diese Rede kann man sich auf der Homepage www.die-linke.de durchlesen bzw. anhören.

Die wichtigsten Beschlüsse an diesem Abend waren sicherlich die Ablehnung des Parteitages, dass es keine Doppelspitze im Fraktionsvorsitz geben soll.

Und vom LV Sachsen lag ein Antrag vor, dass die Zusammenschlüsse in der Partei, wie z.B. Cuba Si, AG Betrieb & Gewerkschaft, BAG LISA, BAG Grundeinkommen oder kommunistische Plattform kein Stimmrecht mehr in Satzungs- Finanz- und Personalfragen haben sollten. Dieser Antrag wurde nach langer Diskussion abgelehnt.

Um Mitternacht landeten dann mehrere Delegierte vom Landesverband Niedersachsen noch bis

01.30 Uhr in einer Tapasbar neben dem Hotel.

 

Am Samstag ging es dann im Tagungszentrum Velodrom um 9.30 Uhr weiter . Über den Tag verteilt hielten Hans Modrow vom Ältestenrat, Bernd Riexinger, Katje Kipping und auch Alexis Tsipras, Spitzenkandidat der Europäischen Linken aus Griechenland gute und motivierende Reden.

Nach der Rede von Wolfgang Gehrcke unter dem Motto „Deutschland braucht eine neue Ostpolitik“ wurde sicherlich der wichtigste Beschluss dieses Tages  gefasst, der unter dem Antrag „Auch für den Ukrainekonflikt gilt - Internationale Solidarität. Nie wieder Krieg. Nie wieder Faschismus.“  mehrere Anträge vereinigte.  Auch diese Rede kann man nachlesen auf der Homepage.

Weitere Anträge wurden beschlossen, wie z.B. Flüchtlinge schützen, Drohnenkrieg stoppen, Solidaritär mit Venezuela, Gegen TTIP und CETA, für eine gesetzliche Mindestausbildungsvergütung, Energiewende sozial gestalten. Und dann wurden bis 23.00 Uhr die Vorsitzenden, die stellvertretenden Vorsitzenden, der Bundesgeschäftsführer, der Bundesschatzmeister, sowie 19 weibliche Mitglieder für den Parteivorstand gewählt.

Bernd Riexinger und Katja Kipping wurden wiedergewählt. Neuer Bundesschatzmeister ist Thomas Nord vom Landesverband Brandenburg.

Der Marathon der Vorstellungsrunden für die weiblichen Mitglieder mit anschließender Befragung bzw. Statesments waren sehr zäh.

Der Abend endete dann in einem italienischen Restaurant , wieder neben dem Hotel mit vielen Delegierten vom Landesverband Hannover.

 

Am Sonntag hielt gleich um 9.00 Uhr Grgor Gysi sein Rede unter dem Motto „Wir wollen ein Europa der Bevölkerung“. Dannwurden die 17 männlichen Mitglieder des Parteivorstands gewählt. Auch hier waren die Vorstellungsrunden wieder lang. Die Fragen bzw. Statesments wurden jedoch auf 30 sec. pro FragestellerIn gekürzt. Hier war unser Favorit der Landesvorsitzender Manfred Sohn, dem dann leider 21 Stimmen fehlten, um gewählt zu werden. Das bedeutet u.a., dass Niedersachsen mit keinem VertreterIn im Bundesvorstand vertreten ist.  Traurig, traurig.

Um 16.00 Uhr haben wir uns etwas früher, vor Singen der Internationalen den Nachhauseweg angetreten.

 

Der Bundesparteitag ist gut dokumentiert auf der Homepage der Bundesseite.

 

Viele Grüße

Von petra Stolzenburg

Das muss drin sein !

Neues Portal !!

Die Abgeordneten im Bundestag machen nicht nur Gesetze, sondern geben auch viele wissenschaftliche Gutachten in Auftrag.

Alle Bürger können nun die Analysen des Wissenschaftlichen Dienstes anfordern.

https://fragdenstaat.de/fragdenbundestag/

Die LINKE auf Facebook!

Newsletter beziehen: z.B. Umweltpolitik

Umwelt

Klimagipfel in Paris 2015 - Kurzlehrfilm

 

Anmeldung