Montag, 24 Februar 2014 17:35

Hartz 4 Beratung und Bescheidekontrolle

Der Kreistagsabgeordnete Hans-Werner Kihm von der Partei „Die LINKE“ bietet am Mo, 3. März 2014 eine Hartz IV - Beratung für Arbeitslosengeld II – Bezieher an. Die Sprechstunde findet von 16 bis 19 Uhr im LINKE Büro in Goslar in der Kniggenstraße 4 statt. Angesprochen sind auch sogenannte Aufstocker, die – sogar trotz Vollzeitstelle – zusätzliche Leistungen vom Jobcenter benötigen. Um das zu vermeiden wäre ein Mindestlohn von 10,- Euro pro Stunde notwendig.
 
Bitte zur Überprüfung die Bescheide vom Jobcenter mitbringen. Bitte auch Mietverträge und Arbeitsverträge/ Lohnabrechnungen mitbringen.
Der aktuell gezahlte Regelsatz in Höhe von 391,- Euro für die Lebenshaltungskosten ist nach Berechnungen der Wohlfahrtverbände viel zu niedrig, obwohl die Mietkosten und die Heizkosten – allerdings nur in sogenannter angemessener Höhe – zusätzlich vom Jobcenter übernommen werden.

„Die LINKE“ fordert deshalb einen Regelsatz in Höhe von 500,- Euro für die Lebenshaltungskosten und zusätzlich die Übernahme der Mietkosten und Heizkosten.

Die Überprüfung der Bescheide ist um so notwendiger, weil die Leistungen sowieso schon zu gering sind und die Jobcenter zusätzlich Fehler machen und teilweise die Leistungen zu gering berechnen.

Gelesen 9551 mal Letzte Änderung am Samstag, 26 September 2015 11:56