Mittwoch, 07 August 2013 17:19

Deutschland ist Motor der Niedriglohnbeschäftigung

mindestlohn2Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland befinden sich seit Jahren in der Dauerkrise. Schuld daran hat vor allem die Niedriglohnpolitik als Folge der Agenda 2010. Mittlerweile arbeiten acht Millionen Menschen im Niedriglohnsektor und immer mehr Menschen verharren im Hartz IV-System. Klaus Ernst argumentiert im Interview der Woche, dass gute Arbeit in Vollzeit von der man leben kann statt Lohndumping, Leiharbeit und Minijobs nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit ist, sondern auch der ökonomischen Vernunft.