Sonntag, 26 Januar 2014 10:56

Holger Kulemann

Name: Holger Kulemann

Geboren: 27.12.1965

Wohnort: Goslar

Familienstand: Verheiratet seit 25 Jahren

Beruf: Kaufmännischer Angestellter

 


Warum bist du Mitglied bei der LINKEN?


Ich bin bei der Linken, weil in diesem Land eine große soziale und wirtschaftliche Ungerechtigkeit vorhanden ist und diese täglich größer wird. Auf der einen Seite wächst die Armut und auf der anderen Seite wachsen die Reichtümer in Deutschland. Dies hat Auswirkungen bis in die Kommunen/Städte in ganz Deutschland und natürlich auch auf Goslar. Ich möchte mit meiner Arbeit versuchen diese Ungerechtigkeiten zu beseitigen oder zumindest abzumildern. Wir brauchen z. B. gerechte Löhne in Reinigungsberufen oder auch bei den Menschen die in anderen Berufen arbeiten. Wo die kommunale Politik hier Einfluß nehmen und dieses ändern kann sollte diese es tun. Aus diesen Gründen bin ich bei der Linken.

Wofür würdest du dich einsetzen, wenn du gewählt werden würdest?


Für eine Neuansiedlung eines Drogeriemarkt in Jürgenohl. Dies ist dringend notwendig seit der Pleite von Schlecker. Die Einführung eines Sozialtikett für Harz-IV Empfänger und andere sozial benachteiligte Menschen und Rentner in Goslar. Einen stärkeren Ausbau von Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche und einen noch stärkeren Umbau bzw. eine Unterstützung des Jugendzentrum B6. Keine Ansiedlung des ECE-Center in Goslar bzw. keinen weiteren Ausbau von Großgeschäften auf der sog. „grünen Wiese“ und auch keine weitere Ansiedlung am alten Lockschuppen. Wir dürfen die Goslarer Altstadt bzw. die Geschäfte nicht weiter aussterben lassen.



Hast du neben der Politik noch andere Hobbys und Interessen?


Neben meiner politischen Aktivität (ich bin seit vielen Jahren Delegierter im Landesausschuss der Linkspartei und war viele Jahre im Vorstand der Linkspartei OV-Goslar und zwei Jahre in der Landesschiedskommission) bin ich auch noch seit mehr als 15 Jahren im DGB-Ortsverband Goslar tätig. Dort bin ich 1. Stellvertretender Vorsitzender. Am 1. Mai verkaufe ich mit meiner Frau seit vielen Jahren Kuchen und Kaffee auf den Mai Veranstaltungen des DGB. Außerdem bin ich am Sozialgericht Braunschweig als Ehrenrichter tätig (kenne daher auch sehr die sozialen und finanziellen Zwänge der von diesen Gesetz betroffenen Menschen). Gerne gehen meine Frau und ich zum Line Dance, ich lese gerne gute und spannende Bücher (gerade im Sommer) auf meinem Balkon und ich liebe meinen Garten, den ich seit etwa 3 Jahren besitze und jedes Jahr weiter umgestalte. Weiter „erfinde“ und probiere ich neue ungewöhnliche Rezepte für Marmeladen aus.

Mehr in dieser Kategorie: « Süleyman Kilic Manfred Kaste »