DIELINKE-Goslar.de - Frauen

"Die Linke Goslar, in Person Julia Droese-Fuhrken und Petra Stolzenburg, hatten anlässlich des Internationalen Frauentages am Sonntag, den Frauentag.3. 2020 zur Frauenreise durch die Unterstadt und zum Kaffeeklatsch in die Goslarschen Höfe eingeladen.

Gekommen sind ca. 25 Frauen, die in der Frauenführung viel wissenswertes über historische Frauen in Goslar erfahren haben. Das historische wurde an den Stationen Marktplatz, Schwiecheldhaus, Knochenhauerstrasse, Moritz von Sachsen Platz, Jüdischen Friedhof und Breites Tor durch aktuelle Geschehnisse in Bezug auf Frauen in der heutigen Gesellschaft und in Goslar ergänzt. 

 

Beim anschließendem Kaffee/Teeklatsch mit u.a. der Katinkatorte vom Kaffee am Markt erhielten die Organisatorinnen viel Lob.

Ein rundum schöner gelungener Nachmittag zwar mit Wind, aber ohne Regen und etwas Sonne."

Petra und Julia

2020 Frauentag02 2020 Frauentag07

Bad

Harzburg

2
 
2020 Frauentag08 Frauentag01 

Frühstück mit fasZINNierenden Frauen

Am 10. März 2019 um 10 Uhr lädt DIE LINKE. anlässlich des Internationalen Frauentags und des 100. Jubiläum zum Frauenwahlrecht alle interessierten Frauen zu einem Frühstück im Zinnfigurenmuseum Goslar, Klapperhagen 1,Goslar ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Julia Droese-Fuhrken, Jane Neumann und Petra Stolzenburg führen durch die Sonderausstellung „Achtung Weibsperson! FasZINNierende Frauen!“ und stellen u.a Sappho (615-570 v.Chr.), Hildegard von Bingen (1098-1178), Kiepen- und Kräuterfrauen, Christina von Schweden (1626-1689) und Greten Handorf (1880-1944) vor.  Unter Tel.: 05321-1723 (Petra Stolzenburg) wird um Anmeldung gebeten, da die Plätze begrenzt sind. Wer zu o.a. Termin keine Zeit hat, kann die Sonderausstellung innerhalb der Öffnungszeiten des Museums in der Zeit von 10 - 17 Uhr außer Montags bis Ende April besuchen.

Bericht:

Einen angenehmen informativen Vormittag hatten ca. 30 Frauen beim Frühstück im ZInnfigurenmuseum.
Die Linke, vertreten durch Jane Neumann, Julia Droese-Fuhrken und Petra Stolzenburg führten durch den Vormittag und stellten drei fasZINNierende Frauen vor. Z.B. Greten Handorf aus Cuxhaven, die erste Reederin Deutschlands sowie Anita Augspurg aus Verden, die erste deutsche Juristin, Aktivistin der bürgerlich-radikalen Frauenbewegung und Pazifistin. Die seinerzeit zur Hexerei verdächtigte Barbara Hickelbrodt aus Goslar war ebenfalls anwesend.
Während des Vormittags wurde die Sonderausstellung "Achtung Weibsperson!" besichtigt und vorgestellt, des Weiteren fand eine kleine Führung in der Lohmühle statt.
Die drei linke Frauen haben für diesen Vormittag viel Lob erhalten und die Teilnehmerinnen, die mehrheitlich nicht der Partei angehörten, wünschen sich auf jeden Fall eine Wiederholung.

 

P1020638
P1020650
P1020658
P1020662
P1020664