Mittwoch, 29 Mai 2013 21:25

Ob Kleinwaffen oder Drohnen: Deutschland ganz vorne im Rüstungswettbewerb

Die deutsche Rüstungsindustrie lieferte im Jahr 2013 Gewehre und Maschinenpistolen im Wert von 76,15 Millionen Euro in alle Welt. Damit wurden doppelt so viele Kleinwaffen verkauft wie 2011. MehrJan van Aken deckt auf, wie intransparent das Verfahren der Rüstungsexporte ist.

Für die Linksfraktion fordert Gregor Gysi ein Moratorium für alle Rüstungsprojekte Der "Stern" berichtete, dass die damalige Große Koalition Ende 2006 bei der Entscheidung für den Euro Hawk bewusst darauf verzichtete, die Entwicklung der Drohne offen auszuschreiben. Man habe sich für eine freihändige Vergabe entschieden, teilte das damals von Peer Steinbrück geführte Finanzministerium am 22. Dezember 2006 dem Haushaltsausschuss des Bundestages mit.