Samstag, 10 August 2013 20:40

Steinbrück und die Angst vor den LINKEN

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Was ist es eigentlich, das Steinbrück so kategorisch von der Linken fernhält? Der Vorwurf, nicht verlässlich zu sein, wirkt doch sehr fadenscheinig, zumal Steinbrück selbst allenfalls durch Verlässlichkeit auffällt, wenn es darum geht, seine eigenen politischen Untaten kleinzureden und eine Kehrtwende zu vollführen, man ihm nicht abnimmt. Allein die Deregulierung der Finanzmärkte unter ihm als Finanzminister macht das deutlich. Schon im Jahr 2006 sagte Steinbrück wörtlich: „Ich kann die Finanzmärkte nicht regulieren.“ Heute aber kann er es? Will er es? Und wenn ja, nur ohne die Linke? Wohl kaum, denn ohne sie wird Steinbrück keine politische Verantwortung übernehmen können.

zum ganzen Artikel