Diese Seite drucken
Dienstag, 21 September 2010 19:56

Lärm für Anwohner, Gefahren für Schulkinder

Lärm für Anwohner, Gefahren für Schulkinder

Schule und Schwerlastverkehr, Gewerbegebiet und Wohnen: Zusammen schwer (v)erträglich.

Natron-AG 

Links die Einfahrt zum ehemaligen NatronAG -Gelände mit Fußgängerampel zum Eingang zur Grundschule (rechts im Bild)

 

 

 

 

 

 

Wo Schulkinder und Lkw-Verkehr, Wohn- und Gewerbegebiet aufeinander treffen, sind Konflikte vorprogrammiert. So in Unter-Oker im Bereich der Wolfenbütteler Straße, dem Bäckerkamp und dem ehemaligen NatronAG-Gelände. Der Eingang zur  Grundschule in Unter-Oker und die davor befind-liche Fußgängerampel liegen direkt an der Lkw-Zufahrt zum Gewerbegebiet. Hieraus ergeben sich nicht nur Gefahren für Schulkinder. Auch die Lärmbelästigung durch ein- und ausfahrende, sowie rangierende Lkw ist für den Schulunterricht störend.

Lärmprobleme sind auch für die Bewohner der Bäckerkamp-Siedlung Grund zur Beschwerde. Insbesondere Lkw-Transporte und Ladearbeiten an den Wochenenden und zur Nachtzeit werden zu Recht beklagt. Eine Verlegung der Fußgängerampel, eine neue Lkw-Zufahrt und die Beschränkung der Nachtarbeit sind zwingend geboten.

 

Gelesen 4083 mal
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.