Donnerstag, 24 Juli 2014 10:22

Wahl-Krise Kommunen-Haushaltsdebatte : Nachrichten der Stadtratsfraktion Goslar

Inhalt:

- Gutes Ergebnis bei Wahl zum Rat der Stadt Goslar für DIE LINKE

 - Krise der Kommunalfinanzen - wie weiter?

 - Schwerpunkt der Haushaltsdebatte 2014

Wegen der Fusion der niedersächsischen Städte Goslar und Vienenburg musste der Rat der neuen, größer gewordenen Stadt Goslar in der Mitte der Wahlperiode am 9. März 2014 neu gewählt werden.

Die bereits seit 2006 mit einer Fraktion im Rat der Stadt Goslar vertretene Partei  DIE LINKE (in Vienenburg ohne Mandat) konnte sich mit 5,9% von 2 auf 3 Sitze verbessern. Im neuen Rat sind CDU und SPD mit je 15, Grüne und LINKE mit je 3, FDP, Bürgerliste Goslar und Bürger für Vienenburg mit je 2 Sitzen vertreten (42).  Der 2011 erstmals gewählte Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk wurde bereits im September 2013 mit über 93% der Stimmen bestätigt. Junk kandidierte 2011 als früherer CSU-Fraktionsvorsitzender in Bayreuth für die CDU als „Parteiloser“ und setzt seit 2011 auf eine Politik der wechselnden Mehrheiten. Das CSU-Mitglied Junk hatte auch keine Probleme damit, auf dem Landesparteitag DIE LINKE Niedersachsen am 8. Februar 2014 in Goslar ein humoristisches politisches Grußwort zu halten, das bei den Delegierten durchaus gut ankam. 

weiterlesen...

Gelesen 5130 mal